MamaniFlora

Mit Pflanzen verbunden – Pflanzenmeditation

· Vierter Teil ·

18.Juni, 2018 0 Comments

Der zweite Weg direkt von einer Pflanze zu lernen, den ich in dieser Blogserie mit dir teile, ist die Pflanzenmeditation.

Diese Meditation wird die Verbindung zu deiner Pflanze stärken und dich mit ihrer Energie vertraut machen.

 

Für diese Meditation gehst du zu deiner Pflanze in den Garten, in den Wald, auf die Wiese oder deine Topfpflanze Zuhause.

Sorge dafür, dass du möglichst ungestört bist und nimm dir mindestens 30 Minuten Zeit.

Setze dich zu deiner Pflanze und schliesse deine Augen.

Atme ein paar mal tief ein und aus. Lasse den Alltag hinter dir und werde ruhig. Sei ganz im Hier und Jetzt.

Erde dich. Lasse deine Wurzeln tief in die Erde wachsen. Stelle dir vor, deine Wurzel reichen bis in die Erdmitte. Du spürst wie die Erdenergie über deine Füsse durch den ganzen Körper hindurch fliesst.

Öffne deine Augen und nimm die Pflanze mit all deinen Sinnen war. Schaue sie an. Betrachte jedes noch so kleine Detail. Die Form ihrer Blätter, der Glanz ihrer Rinde, die Staubblätter in den Blüten. Einfach alles.

Berühre sanft deine Pflanze. Spüre wie sie sich anfühlt.

Rieche an ihr. An ihren Blättern, Blüten und Früchten.

Ungiftige Teile kannst du in den Mund nehmen und schmecken.

Du kannst deine Augen nun schliessen oder offen lassen. Ganz so wie es für dich im Moment stimmig anfühlt.

Begrüsse die Pflanze. Erzähle ihr wer du bist und weshalb du hier bist. Du kannst laut reden oder still in Gedanken.

Konzentriere dich auf deinen Herzraum. Öffne ganz bewusst dein Herz. Spüre deine wunderschöne Herzenergie leuchten und pulsieren. Bei jeder Einatmung  leuchtet sie mehr und bei jeder Ausatmung dehnt sie sich weiter aus. Sie dehnt sich über deinen Körper aus.  Spüre wie sich dein Herzenergiefeld weit über deinen Körper ausdehnt. So weit bis du die Pflanze berührst und umhüllst. Eure Energiefelder verschmelzen. Mit jedem Atemzug wird eure Verbindung stärker.

Sei einfach da und geniesse diese Verbundenheit.

Achte auf deine Gefühle, Erinnerungen, inneren Bilder, Gedanken und Worte die auftauchen. Nimm jede Veränderung in dir und um dich wahr.

Wenn du mags, kannst du die Pflanze fragen, ob sie dir etwas mitteilen möchte, oder ob du etwas für sie tun kannst.

Es gibt Pflanzen die sprudeln nur so vor Mitteilungsfreude, andere sind still und leise.

Bleib ruhig sitzen lasse zu was geschieht. Vertraue deiner Intuition und deiner Pflanze.

 

Wenn du bereit bist komme langsam zurück und bedanke dich bei der Pflanze.

Ich bin mir sicher, dass du voller Freude, Liebe und Dankbarkeit aus dieser Meditation kommst. Die Meditation mit einer Pflanze kann tief heilend sein. Nicht nur für dich, sondern auch für deine Pflanze. In dem wir ihr unserer Liebe, Aufmerksamkeit und Dankbarkeit schenken, nähren und stärken wir sie. Auch ihre Selbstheilungskräfte werden mobilisiert. Diese Pflanzenmeditation ist ein wahrer Segen für ein krankes und schwaches Pflänzchen.

Schreibe deine Erfahrungen in ein Notizbuch oder deine Materia Medica

Ich schreibe die Pflanzenmeditationen meistens in eine speparates Notizbuch und nur ein paar kurze Sätze in die Materia Medica.

 

Im nächsten Beitrag lassen wir uns von der Pflanze Inspirieren und spielen mit ihr. Ich freu mich drauf

 

Mamani Flora

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS