MamaniFlora

Mit Holunderbeeren in den Winter (Holunderbeersirup)

25.Oktober, 2017 2 Comments

Es gibt Pflanzen zu denen baut man eine besondere Beziehung auf. Wie gute Freunde begleiten sie einem durchs Leben. So ein Freundschaft habe ich mit dem Holunder. Ich fühle mich so wohl in seiner Nähe, er nährt mich und ja… beschützt mich.

Ich bin so froh, wächst er auch am jetzigen Wohnort ganz nah. Sodass ich ihm zuzwinkern kann, wenn ich Einkaufen oder auf einen Spaziergang mit den Kindern gehe. Normalerweise ist mein Jahr von ihm geprägt. Im Frühsommer sammle ich seine Blüten um sie zu für den Winter zu trocknen, Gelee zu kochen oder sie in alle möglichen Speisen zu geben. In Kuchen, Cremes, Eis, Ausbackteig usw. Dann schaue ich zu wie seine grünen Beeren zuerst rot, violett und dann ganz blauschwarz werden. Oh, diese Beeren. Ich pflücke sie, mache Saft, Sirup,Kompot, Marmelade und was auch immer mir gerade in den Sinn kommt.

Da dieses Jahr nicht „normal“ war, hab ich weder Holunderblüten noch Holunderbeeren auf Vorrat gesammelt. Deshalb habe ich zum ersten Mal seit langem getrocknete Holunderblüten und Holunderbeeren gekauft. Sowie Holunderbeersaft aus der Flasche. Ohne Holunderbeeren durch den Winter? Geht gar nicht!

Die Beeren des schwarzen Holunders (Sambucus nigra) sind reich an Vitaminen und Mineralien. Sie wirken entzündungshemmend und antiviral. Holunderbeeren werden zur Immunsstärkung, bei Erkältungskrankheiten und bei Grippe empfohlen. Studien haben gezeigt, dass Holunderbeeren gleich effektiv gegen Grippeviren wirken, wie „moderne antivirale“ Mittel, nur ohne Nebenwirkungen.

Ja und deshalb gehören Holunderbeeren in jede Hausapotheke. Egal ob getrocknet, als Sirup, Saft, Marmelade oder Kompott.

Du kannst aus den Beeren einen Tee oder einen Sirup kochen. In Erkältungszeiten oder wenn meine Kinder etwas angeschlagen sind, gebe ich auch einfach etwas Holunderbeersaft in ihr Morgenmüsli oder in ihren Tee. Er schmeckt auch gut im Milchreis (der wird bei uns mit Reismilch gekocht) oder Smoothie. In den Smoothie nur vollreife oder gekochte Beeren geben. Unreife Beeren können Brechreiz auslösen (Sambunigrin)! Der Saft aus der Flasche, den ich gekauft habe, ist gekocht kann daher ohne Sorge in den Smoothie gegeben werden oder kalt getrunken werden. Es gibt ihn zum Beispiel auch fixfertig gesüsst und mit Holunderblütenauszug von Biotta in der Drogerie oder im Bioladen.

Rezepte für Holunderbeersirup gibt es ganz unterschiedliche. Die einen mögen es pur. Also nur Wasser, Beeren und Zucker/Honig. Andere mischen alle möglichen Immunsystemstimmulierenden und Anti-Grippe Kräuter und Gewürze bei. Alles ist gut. Ich habe dieses Mal ein Mittelding gewählt und zum ersten Mal getrocknete statt frische Beeren genommen. Er schmeckt schon etwas anders, aber immer noch gut 😉 Je nachdem wieviel Zucker oder Honig man hinzugibt, ist es eher ein Saft als ein Sirup.

Holunderbeer-Sirup/Saft

50 g getrocknete Holunderbeeren

1 dl Apfelsaft

2,5 dl Wasser

1 TL getrockneter Thymian (Auch Immunstärkend und Hustenwidrig)

1/2 TL Zimt gemahlen oder zerkrümmelt

1 TL frischer Ingwer

Vollrohrzucker oder Honig nach Belieben.

Gib die Beeren, den Apfelsaft und das Wasser in einen Topf und bring alles zum Kochen. Schalte den Kochherd auf die kleinste Stufe und lasse die Mixtur für 20 Minuten leise köcheln. Schalte den Herd aus und gib die restlichen Gewürze hinzu. Lasse sie weitere 10 Minuten ziehen.Bitte immer mit Deckel drauf. Giesse die Holundermischung durch ein Sieb ab und füge den Vollrohrzucker (z.B Mascobado) oder den Honig in der gewünschten Menge hinzu.

Im Kühlschrank aufbewahren und rasch aufbrauchen. Vor dem Gebrauch gut kontrollieren ob sich keinen Schimmel gebildet oder er gegärt hat.

Die Holunderbeermedizin wirkt am Besten, wenn du sie bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder Grippe einnimmst. Bei Erkältungsbeginn oder einer beginnenden Grippe kannst du alle halbe Stunden einen Esslöffel des Sirups/ Saftes einnehmen. Kinder 1 TL. Danach 3 mal Täglich einen Esslöffel bzw. 1 TL Sirup bis die Erkältung oder Grippe abgeklungen ist.

Zur Vorbeugung und Immunstärkung täglich einen Esslöffel Sirup/ Saft trinken. Immer wieder Pausieren. Zum Beispiel 5 Tage Sirup, 2 Tage Pause.

Wie magst du die Holunderbeeren am liebsten?

17.Oktober, 2017

Mamani Flora

2 Comments

  1. Antworten

    Frau Kirschkernzeit

    28.Oktober, 2017

    Ist das der, den du mir geschenkt hast? Der schmeckt herrlich!

    • Antworten

      Mamani Flora

      28.Oktober, 2017

      Ja. Freut mich, dass du ihn magst!

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS