MamaniFlora

Malve für Weichheit und Öffnung

1.Dezember, 2017 0 Comments

Die Malve hat in den letzten Wochen immer wieder bei mir angeklopft. Als blühende Pflanze, die meine Aufmerksamkeit auf sich lenkte, als Heilpflanze für den Reizhusten meiner Tochter, in einem Workshop usw. Das ist für mich ein Zeichen, dass die Pflanze mit mir in Kontakt kommen möchte. Und ich mich etwas näher mit ihr beschäftigen sollte.

Ich habe einige Male mit ihr meditiert und später über sie gelesen. Ich gebs zu, ich forsche immer nach. Ich fühle, dass die intuitiven Nachrichten die ich von einer Pflanze bekommen stimmen, aber mein Kopf will es immer wieder überprüfen. Auch für das Gänsehautfeeling. Die bekomme ich nämlich jedes Mal. Weil die Sachen die ich lese meine Wahrnehmungen und Informationen von der Pflanze immer bestätigen. Ausnahmslos.

Nun zurück zur Malve. Malva sylvestris.

Wenn ich mich bewusst mit der Malve verbinde und Malvenwasser trinke, spüre ich wie sich die Anspannungen in meinem Körper lösen und ich weich werde. Manchmal zeigt sie mir auch Stellen im Körper die noch verspannt sind. Die etwas mehr Zuwendung brauchen um sich zu lösen. Die Malve bringt eine wohlige Weichheit in meinen Körper. Und öffnet ihn für den Fluss des Lebens.

Ganz deutlich spürbar ist ihre Wirkung auf den Unterleib. Wir Frauen bauen oft eine Spannung in unserem Beckenbereich auf. Die Malve hilft uns, unseren ganzen Unterleib zu lösen. Ein sehr angenehmes Gefühl von völliger Entspannung und Weichheit stellt sich in der ganzen Region ein. Für unsere Intuition und Schöpferkraft ist ein entspannter Bauch, besonders um die Gebärmutter wichtig. Wir sind kraftvoll und mit dem Leben verbunden, wenn die Energien frei fliessen.

Die Malve hat mir eine kleine Körpermeditation mitgegeben.

Vielleicht magst du dir mal etwas Zeit nehmen und mit der Malve in eine Welt der Öffnung und Weichheit eintauchen?

Es braucht etwas Vorbereitungszeit, weil die Malve in kaltem Wasser eine Weile ziehen sollte. Ich lasse sie gerne 1-2 Stunden oder noch länger im Wasser. Danach kannst du die Malvenblätter raus nehmen oder einfach drin lassen.

Mache es dir gemütlich und sorge dafür, dass du nicht gestört wirst.

Richte deine Aufmerksamkeit für einen Moment auf deinen Unterbauch. Wie fühlt er sich an? Ist er entspannt oder angespannt? Kannst du deine Gebärmutter spüren? Wir fühlt sich dein Vagina an? Ist sie entspannt?

Nimm das Glas mit Malvenwasser in deine Hände und atme ein paar Mal langsam und tief ein. Vielleicht möchtest du dich ganz bewusst erden.

Komme mit deiner Aufmerksamkeit zu deinem Herzraum. Atme bewusst in dein Herz und öffne es. Du kannst dir ein Licht vorstellen, dass immer grösser wird, oder ein Gefühl der Liebe, welches immer stärker wird.

Wenn du soweit bist, beginne den Kontakt mit der Malve zu vertiefen. Ich mache das meistens so, indem ich zu ihr spreche. Ihr zum Beispiel mitteile, dass ich mich freue, sie näher kennen zu lernen. Und meine Liebe für sie zeige, in dem ich sie mit meinem Herzenslicht umarme. Aber du kannst das so machen, wie es für dich stimmig ist.

Nun halte das Glas unter deine Nase und atme ihren Duft ein. Lass dir so lange Zeit wie du möchtest.

Nimm einen Schluck Malvenwasser. Schmecke ihn und die nächsten Schlücke ganz bewusst. Lass dir auch hier wieder Zeit und achte auf jede Emotion und Gefühl in deinem Körper.

Richte nun deine Aufmerksamkeit auf deinen unteren Bauch. Wie fühlt er sich an? Spürst du einen Unterschied zu vorher? Bleibe eine Weile ganz offen in dieser Region und spüre was geschieht. Auch hier, achte wieder auf alle Gefühle und Intentionen die auftauchen. Lasse sie zu und entspannte dich.

Wenn du mit der Meditation fertig bist, bedanke dich bei der Malve und komme über ein paar tiefe Atemzüge aus der Meditation zurück.

Mamani Flora

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS