MamaniFlora

Lavendelöl fürs Notfallset

29.März, 2017 3 Comments

Das ätherische Lavendelöl fein (lavandula angustifolia) ist ein perfekter Begleiter für Unterwegs. Wie schnell gibt es Stürze, kleine Schnitte, Verbrennungen am Feuer, Insektenschwärme oder Brennesselküsse. Hier hilft das Lavendelöl schnell und zuverlässig. Es wirkt unter anderem schmerzlindernd bei jeder Art von Schmerzen, antibakteriell, entzündungshemmend, wundheilend, zellerneuernd und insektizid.

Ätherisches Lavendelöl wirkt auch über den Geruchssinn direkt auf das emotionelle Zentrum im Gehirn, hier wirkt es ausgleichend und bringt uns wieder ins Gleichgewicht.

Lavendelöl ist ein hautfreundliches Öl und auch bei Babys und empfindlicher Haut sicher anzuwenden. Allerdings ist darauf zu achten, dass reines ätherisches Lavendelöl fein, Lavandula angustifolia, verwendet wird. Es gibt verschiedene Lavendelarten, mit unterschiedlicher chemischer Zusammensetzung, die alle verschiedene Anwendungsgebiete in der Aromatherapie haben. Nur Lavandula angustifolia ist für Kinder empfohlen.

Lavendelöl ist eines der vielseitigsten ätherischen Öle. In diesem Beitrag beschränke ich mich auf die Anwendung als Notfallhelfer für Unterwegs.

 

Anwendung

Bitte nicht mehr Tropfen Öl verwenden als angegeben. Ätherische Öle sind sehr wirksame Heilmittel. Ich habe mal gelesen, dass ein Tropfen ätherisches Öl 40 Tassen Tee entspricht!

 

  • Verbrennungen
  • Insektenstiche
  • Brennesselkontakt
  • Prellungen, Blutergüsse

1-2 Tropfen ätherisches Lavendelöl direkt auf die betroffene Stelle geben, einreiben und einwirken lassen. Für Babys unter 6 Monaten kannst du das Öl auch mit etwas Wasser verdünnt auftragen.

 

  • Wunden, Schnitte, Schürfungen

Auch hier direkt 1-2 Tropfen auf die Wunde träufeln.

 

  • Reiseübelkeit
  • Stress
  • Müdigkeit
  • Angst, Schock
  • Schmerzstillend

1-2 Tropfen Öl auf eine Tuch tropfen und mehrmals tief einatmen. Bei einem Baby nicht direkt unter die Nase, sondern einfach in der Nähe hinlegen (z.B. auf Bauch oder auf die Schulter der Mama).

 

Ich mag die ganzheitliche Wirkungsweise vom Lavendelöl. Wenn zum Beispiel ein Kind gestürzt ist, wirkt das Lavendelöl beruhigend und entspannend auf emotioneller Ebene und auf der Haut schmerzlindernd, desinfizierend und wundheilungsfördernd.

In unserem Alltag hat sich das Lavendelöl sehr bewährt. Akutell gerade bei Mückenstichen. Es ist wirklich erstaunlich wie schnell der juckreiz verschwindet.

 

Mamani Flora

3 Comments

  1. Antworten

    Frau Kirschkernzeit

    2.August, 2017

    Hast du vielleicht eine äth.-Ölmischung mit Lavendel, die du besonders empfehlen kannst? Lavendel ist mein allerliebster Duft, den ich aber gerne auch mal für ein Massageöl oder so kombinieren würde…

    • Antworten

      Mamani Flora

      23.August, 2017

      Gerne. Möchtest du ein beruhigendes oder eher anregendes Massageöl kreeiren? Lavendelöl ist super für Massageöle geeignet. Weil es so hautverträglich und pflegend ist. Hast du noch andere ätherische Öle zuhause? Damit ich dir ein Rezept machen kann, bei dem du nicht gleich alles neu kaufen musst 😉

  2. Antworten

    Frau Kirschkernzeit

    1.September, 2017

    Oh, ich hab lange gebraucht, um deine Antwort zu entdecken 😉
    Ich denke an ein beruhigendes, ermutigendes Öl- und kaufe auch gerne mal was dazu, was du empfehlen wrdest. Ich habe hier zB. Rose, Ylang Ylang, Sandelholz, liebe (nebst Lavendel) Jasmin und eher nicht so süsse Töne…

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS