MamaniFlora

Kalzium Tee

17.Oktober, 2017 4 Comments

In meiner Ausbildung bei Rosemary Gladstar hat sie uns ein Rezept für einen Kalziumtee für Kinder mitgegeben, welches in einer anderen Version auch in ihrem Buch aufgeschrieben ist. Ich habe ihn für meine Familie angepasst und teile hier gerne das Rezept mit euch.

Kalziumtee für die ganze Familie

1 Teil Brennnessel

1 Teil Himbeerblätter

2 Teile Ackerschachtelhalm

2 Teile grüner Hafer

2 Teile Zitronengras

2 Teile Pfefferminze oder Zitronenmelisse

3 Teile Hagebutten (mit oder ohne Kerne)

2-4 Teile Fenchel

1/2 Teil Zimt

Nimm einen Löffel oder eine Tasse um die „Teile“ abzumessen. Gib alles in eine Schüssel und mische die Zutaten gut miteinander. Bewahre die Mischung in einem Glas an einem dunklen Ort auf.

Zubereitung

Gib 2 Esslöffel Kräuter in eine Teekanne (ich nehme am liebsten eine French Press) und übergiesse die Mischung mit 1 Liter kochendem Wasser. Oder 2 Teelöffel auf 1 Tasse Wasser. Lasse den Tee 15 Minuten ziehen und Trinke 2-3 Tassen täglich.  Möchtest du deinen Körper mit Kalzium „füllen“ trinke den Tee regelmässig über 3-4 Monate lang. Mache dazwischen immer mal wieder eine Pause. Zum Beispiel 5 Tage Kalziumtee, 2 Tage Pause.

(Ich zerquetsche bzw zerreibe die benötigte Menge der Mischung vor dem Übergiessen in einem Mörser. Dadurch werden die ätherischen Öle und anderen guten Inhaltsstoffe leichter ans Wasser abgegeben. )

Richtwert für Kinderdossierung bei einer Tasse Tee für Erwachsene

Kinder unter 2 Jahren: 1 Teelöffel Tee, 2-4 Jahre: 2 Teelöffel Tee, 4-7 Jahre 1 Esslöffel Tee, 7-11 Jahre 2 Esslöffel Tee.

Ich mache das oft nach Augenmass und verdünne den Tee manchmal mit etwas Wasser oder Fruchtsaft für die Kinder. Je nach Tee sind sie aber auch froh, dass sie nur einen Schluck Tee trinken müssen.

Brennnessel, Himbeerblätter, Acker-Schachtelhalm, grüner Hafer und die Hagebutte sind die Hauptverantwortlichen für diese Mischung. Die restlichen Zutaten runden das ganze ab. Du kannst selber wählen, ob du lieber Pfefferminze oder Zitronenmelisse magst oder ob du mehr oder weniger Fenchel im Tee möchtest.

Diese Teemischung ist nicht nur reich an Kalzium sondern auch an Eisen, Vitamin C, Kieselsäure, Mangan, Kalium und vielem mehr.

Die ätherischen Ölen von Pfefferminze, Zitronenmelisse und Fenchel wirken sich positiv auf den Magen- und Darmtrakt aus und der hohe Vitamin C Gehalt dieses Tees stärkt das Immunsystem.

Falls du keine Lust hast, den Tee selber zu mischen, kannst du mir auch eine Nachricht schicken und ich schicke dir die Mischung zu.

7.Oktober, 2017

Mamani Flora

4 Comments

  1. Antworten

    Kathrin

    18.Oktober, 2017

    Hallo Nicole,

    tolles Rezept, vielen Dank! kann es sein, dass du bei der Mischung die Dosierung der Hagebutte vergessen hast? Muss man diese (Hagebutte) vor dem Mischen Mörsern? Und bei der Dosierung für Kinder, meinst du da den fertig aufgebrühten Tee? Weisst du was? Vielleicht kannst du mir per Mail einfach schreiben, was eine Mischung von dir kosten würde. Herzliche Grüße, Kathrin

    • Antworten

      Mamani Flora

      25.Oktober, 2017

      Ui, ja die Hagebutte ging wirklich vergessen. Danke für die Rückmeldung! Ich passe das Rezept gleich an. Ja, bei der Kinderdosierung meine ich den fertigen Tee und ich gebe jeweils die ganze benötige Menge der Mischung in den Mörser und quetsche alles so gut wie möglich. Ich bin wirklich sehr froh um solche Kommentare. Mit der Zeit wird man etwas „Betriebsblind“ und vergisst so wichtige Details. Danke Katrin. PS. Ich schreibe dir bald eine Mail wegen dem Tee.

  2. Antworten

    Tina

    20.Oktober, 2017

    Liebe Mamani, vielen Dank für’s Teilen des Rezepts! Das werde ich gerne mal ausprobieren. Liebe Grüsse

    • Antworten

      Mamani Flora

      25.Oktober, 2017

      Sehr gerne geschehen. Danke für deinen Kommentar!

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS